Samstag, 20. August - Sonntag, 28. August 2011 in Mönchengladbach

EuroHockey Europameisterschaft 2011


Spieltag 9 - Sonntag, 28. August 2011 - 10:30  

Spanien - Irland   2 : 3   (1:1)

» Match Report (PDF)


Irland erkämpft sich Platz fünf

28. August, GANT EHC, in Mönchengladbach: Spanien - Irland 2:3 (1:1)

28.08.2011 - Am letzten Tag der GANT EuroHockey Championships in Mönchengladbach gelang dem irischen Team eine Überraschung. Im Spiel um den fünften Platz gewannen die Iren 2:3 (1:1) gegen Vize-Olympia-Sieger Spanien und feierte damit das beste Abschneiden einer irischen Männermannschaft bei der EM-Endrunde. Mit zwei Toren war Timothy Cockram der Mann des Spiels.

In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften auf gleichem Niveau. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem Spanien langsam die Kontrolle übernahm. Der Vize-Olympia-Sieger von Peking erzielte in der 24. Minute das 1:0. Pau Quemada verwandelte eine Strafecke mit einem wuchtigen Schlag in die linke untere Ecke. Doch die Iren gaben sich nicht auf und spielten weiter munter mit. Den verdienten Ausgleichstreffer in der 32. Minute erzielte Eugene Magee ebenfalls nach einer Strafecke.

Nach der Pause übernahmen die Favoriten aus Spanien die Regie des Spiels. Die Mannschaft von Trainer Daniel Martin erspielte sich etliche Torchancen, nutzten diese aber nicht konsequent genug. Erst in der 42. Minute gingen die Spanier durch eine verwandelte Strafecke ihres Kapitäns Santi Freixa wieder in Führung. In der Folge versuchte Spanien die Führung zu verwalten, Irland hingegen spielte weiter auf Angriff. In der 64. Minute fiel der verdiente Ausgleichstreffer, wiederum nach einer Strafecke. Timothy Cockram schlug den Ball unhaltbar für den spanischen Keeper in die linke untere Torecke.

Spanien schwächte sich anschließend selbst. Eine grüne und eine gelbe Karte in der 67. Minute dezimierte die Mannschaft von der iberischen Halbinsel. Irland drängte in Überzahl auf die Führung und wurde in der letzten Spielminute für ihre kämpferische Leistung belohnt. Cockram verwandelte eine Strafecke zu seinem zweiten Tor binnen sechs Minuten. Irland feiert nach diesem Erfolg über schwache Spanier das beste Abschneiden bei einer EM-Endrunde. Spanien muss nun im Olympia-Qualifikationsturnier in Belgien versuchen seine eigene Leistung zu verbessern, um die Teilnahme in London doch noch zu sichern.

 

Tore:

1:0 Pau Quemada (KE, 25.)

1:1 Eugene Magee (KE, 32.)

------------------

2:1 Santi Freixa (KE, 42.)

2:2 Timothy Cockram (KE, 64.)

2:3 Timothy Cockram (KE, 70.)

 

Strafecken:

ESP 5 (2 Tore) / IRL 6 (3)

 

Grüne Karten:

ESP David Algere (58.) / Miquel Delas (67.)

IRL Joseph Brennan (16.) / David Ames (22.) / Christopher Cargo (70.)

 

Gelbe Karten:

ESP Eduard Tubau (67.)

 

Schiedsrichter:

Knülle / Van Eert

 
19. August 2019
» Damen
» Herren
Herren
» Spielplan | Ergebnisse
» Spielberichte
» LIVE Ticker
Samstag, 20.08.2011
1 A » GER - BEL   3:1
2 A » ESP - RUS   5:0
Sonntag, 21.08.2011
3 B » ENG - IRL   4:2
4 B » NED - FRA   8:1
Montag, 22.08.2011
5 B » FRA - IRL   0:2
6 A » ESP - GER   1:3
7 A » BEL - RUS   7:1
8 B » ENG - NED   3:4
Mittwoch, 24.08.2011
9 B » FRA - ENG   1:8
10 A » GER - RUS   7:0
11 B » NED - IRL   7:4
12 A » BEL - ESP   3:2
Freitag, 26.08.2011
13 C » RUS - IRL   2:8
14 C » ESP - FRA   2:1
15 HF » BEL - NED   2:4
16 HF » GER - ENG   3:0
Sonntag, 28.08.2011
17 C » RUS - FRA   5:2
18 C » ESP - IRL   2:3
19 F » BEL - ENG   1:2
20 F » NED - GER   2:4
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de